Dienstag, 15. Juli 2014

Die Gurken blühen doch noch!

Hallo liebe Leser,

erst im Mai habe ich noch einmal ein paar Gurken nachgesät und habe eigentlich schon gar nicht mehr dran geglaubt... doch dieser Sommer ist selbst hier im hohen Norden (Kiel...) wunderschön! So sind die Pflänzchen jeden Tag ein Stück gewachsen und sehen jetzt einfach toll aus!
Drei Pflanzen habe ich in dem Topf gelassen und diese werden alle 2 Wochen mit einem biologischen Dünger für Tomaten gedüngt. Scheint ihnen gut zu bekommen. :)



Die gelben Stangenbohnen wuchern auch ziemlich ordentlich und zusammen mit der Kapuzinerkresse bilden sie einen richtigen Dschungel.



 Und ein paar weitere Impressionen (Zitronenmelisse, Johanniskraut, Ringelblume- lecker!!)....



Habt ihr schonmal Radieschen blühen sehen? Ich bis dieses Jahr noch nicht - dabei sind die Blüten wirklich total hübsch!


Die Tomatenernte verspricht sehr gut zu werden - ich habe dieses Jahr Buschtomaten gesät. Sie bleiben recht klein (so 50 cm hoch) und treiben wie verrückt Blüten und Früchte. Auch diese dünge ich regelmäßig.


Die Erdbeeren entwickeln sich sehr unterschiedlich... Eine Sorte Monatserdbeeren werde ich wohl wegwerfen. Die haben recht schnell Mehltau bekommen und obwohl ich dachte, ich hätte ihn besiegt, ist er doch recht schnell wieder gekommen. :(
Die Walderdbeeren sind dafür toll! Regelmäßig müssen die Seitentriebe entfernt werden, dann treiben sie wie verrückt Früchte - und die schmecken!! 
Die dritte Sorte Erdbeeren blüht wunderschön dunkelrosa, leider habe ich von ihr noch keine Früchte geerntet, die Ersten sind verfault. Mal schauen, ob die Zweiten etwas werden. 
Auch hier dünge ich regelmäßig mit biologischen Tomatendünger, der übrigens wie Sojasoße aussieht und auch so riecht. ;)


Und zu guter Letzt noch mal ein paar schöne Impressionen... Der Rucola ist nun fast vergangen und auch der Salat neigt sich dem Ende zu - hier werde ich am Wochenende durchputzen und Feldsalat einsäen, dafür kommt jetzt die Zeit. Ich bin nach wie vor begeistert, wie viel ich ernten konnte!
Die essbaren Blüten sind nun auch fast alle da. Kapuzinerkresse und Ringelblumen kommen auch regelmäßig in den Salat und schmecken hervorragend. Ein blühendes Paradies und durch den Lavendel werden viele Bienen und Hummeln angelockt - so habe ich keine Sorgen wegen fehlender Bestäubung.


Kommentare:

  1. Haha, habt ihr überhaupt noch Platz zum Sitzen auf eurem Balkon? Ich hab das Gefühl, jeder Quadratzentimeter ist bepflanzt :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihihi,

      tatsächlich kann man dort sehr gemütlich frühstücken und auch eine Decke zum Sonnen habe ich schon ausgebreitet. ;) Geht also alles :D :D

      Löschen
  2. Hi Claudi,

    mönsch, das sieht ja schick aus bei euch :) Warum in den Dschungel fahren, wenn man ihn auch selbst auf Balkonien haben kann. Ich finde es toll, das bei euch nicht alles so akurat pingelig ist. So ist es doch viel schöner, charmanter :)

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna,

      vielen Dank für deinen Kommentar. :) Ja, zu ordentlich ist ja auch nicht gemütlich und so sitze ich wie in einem kleinen Garten zwischen all den Blumen und es summt und brummt rundherum. :)

      Liebe Grüße!
      Claudi

      Löschen
  3. Also ich bin schwer begeistert, das ist ja alles herzallerliebst und es zeigt: wenn man will, kann man auch auf engstem Raum gärtnern und für die gesunde Ernährung sorgen. Wenn man hier Sterne verteilen könnte, hätte Euer Balkongarten glatte 5 Sterne verdient. Man spürt richtig, daß Ihr das alles mit Liebe macht und genau das spüren die Pflanzen und sie fühlen sich wohl, wie man sieht.

    LG Petra K.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Petra für deinen Kommentar und das Riesenkompliment. :)

      Liebe Grüße,

      Claudi

      Löschen